Freitag, 2. Mai 2014

Sand oder Reis färben

Variante 1 für Draussen: 

Material:             
Sand
verdünnte Plakatfarbe
Spritzflasche
Kunststoffschale
kleiner Rechen
Löffel
Kochlöffel
Tablett mit Alufolie belegt zum Trocknen des gefärbten Sandes 

Vorbereiten:        
Die Plakatfarbe verdünnen, in die Spritzflasche füllen und Sand in die Kunststoffschale leeren. 
                           
Anleitung: 
1.  Ich nehme die Spritzflasche und spritze etwas Farbe über den Sand, dann stelle ich die Flasche weg. Das Spritzen macht den Kindern viel Spass, ist aber recht schwierig, da die meisten Spritzflaschen nicht für kleine Kinderhände gedacht sind, oftmals geht ein Spritzer auch am Sand vorbei, deshalb lieber draussen anbieten. 
2.  Ich nehme den Rechen und vermische die Farbe gut mit dem Sand.
3.  Je nach gewünschter Farbintensität fahre ich mit anspritzen fort.¨
4.  Den Sand gut trocknen lassen, dann mit einem Mörser zerteilen, eventuell noch durch ein Sieb streichen. 

Variante 2 für Drinnen: 

Material:             
Sand
verdünnte Plakatfarbe
Tropfflasche
Schale 
Kochlöffel
Tablett mit Alufolie belegt zum Trocknen des gefärbten Sandes 
   
Vorbereiten:        
Die Plakatfarbe verdünnen, in die Tropfflasche füllen und Sand in die Schale leeren.  

Anleitung: 
Wie oben, statt mit dem Rechen vermische ich die Farbe und den Sand mit dem Kochlöffel.      

Variante 3 mit Reis:        ¨

Material:             
Reis 
kaltfärbende Eierfarben oder Perlmutt-Eierfarben (ergeben einen ganz edlen Reis!)
Pipettenflasche
Kunststoffbecher mit Deckel (haben wir vom Eier-Schüttelbecher-Set)
Messlöffel 
Schale für den Reis
Tablett mit Alufolie belegt zum Trocknen des gefärbten Sandes 

Vorbereiten: 
Die Eierfarbe in die Pipettenflasche füllen, mit nur wenig Wasser verdünnen, je weniger verdünnt,
desto kräftiger wird der Reis. Reis in eine Schale füllen. 

Anleitung: 
1.  Ich gebe 2 - 3 Messlöffel Reis in den Schüttelbecher. 
2.  Ich fülle die Pipette und gebe die Farbe zum Reis.
3.  Nun verschliesse ich den Becher gut (wirklich kontrollieren)!
4.  Jetzt schüttle ich den Becher kräftig. 
5.  Den gefärbten Reis schütte ich auf das Tablett mit der Alufolie und lasse ihn gut trocknen. 

Tipp: 
Weisse Bohnen lassen sich mit den Eierfarben ebenfalls färben, Teigwaren nehmen die Farbe nur schlecht an, der Sand saugt zu viel Farbe auf, da sind Plakatfarben besser geeignet. 

Gefärbter Sand oder Reis machen sich wunderbar in einer Flasche oder in einem Dekoglas. 










            

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen