Samstag, 16. November 2013

Weihnächtliche Dekorationen


Schon mit jungen Kindern ab ca. 2 1/2 Jahren können festliche Dekorationen gestaltet werden. Wie immer empfiehlt sich für das Basteln mit Kindern viel Zeit einzuplanen, damit zu rechnen, dass die Kinder schon nach kurzer Zeit keine Lust mehr haben oder auch, dass sie plötzlich in ein "Puppenspiel" hineingeraten und beschliessen, mit den Tannzapfen Familie zu spielen.

Damit nicht immer wieder alles weggeräumt und neu zusammengesucht werden muss, habe ich immer alles Material in eine Schachtel gelegt und hatte so immer alles griffbereit, wenn meine Kinder Lust aufs Basteln hatten.

In der Spielgruppe haben die Kinder fünf Mundspatel mit gelber Glitterfarbe bemalt, später dürfen sie noch Glitzersteine, Sterne und Pailletten aufkleben. Die Sterne werden den Himmel unseres Adventsfensters schmücken.

Ebenfalls für das Fenster haben wir diese Woche Tannzapfen mit Perlmutt-Farbe bemalt und mit Glitzersteinen, Sternen und Pailletten verziert.

Leere Walnuss/Baumnuss-Schalen wieder zusammengeklebt mit Goldfarbe bemalt und mit Glitter bestreut, machen sich sehr gut am Weihnachtsbaum. Die Kinder können die Nüsse mit einem Holzhammer selbst öffnen (klappt nicht immer - die Nussschalen, gehen dabei auch meist kaputt, dennoch ist es eine spannende Erfahrung, die die Kinder gerne machen - für brauchbare Schalen müssen die Erwachsenen sorgen).

Sehr beliebt sind bei uns auch die Fensterbilder. Wir schneiden den Kindern ein Stück Klarsichtfolie auf die Grösse A 5 zu und decken alle vier Seiten mit einem ca. 2 - 3 cm breiten Streifen Deckpapier ab. Die Kinder kleben Transparentpapier auf oder verzieren die Folie mit Sternen, Pailletten, Transparentpapier und Glitter. Mit dem abgedeckten Rahmen kann das Fensterbild ans Fenster geklebt werden. Bei der zweiten Version mit Glitter und Sternen, decken wir das ganze Bild mit dem Deckpapier wieder ab, damit das Bild unbeschädigt zu Hause ans Fenster geklebt werden kann.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen