Freitag, 18. Oktober 2013


Aus dem Vollen schöpfen
Rettungshelikopter
Ein Tisch voller Krimskrams-Material und Leim was gibt es Schöneres? Wann immer möglich lassen wir unsere Kinder aus dem Vollen schöpfen und bieten ihnen eine reiche Auswahl verschiedener Materialien.

Ein zuvor bemalter Karton, eine Schachtel oder ein Styropor eignen sich hervorragen um mit verschiedenem Material beklebt.

Viele Kinder machen bei uns ihre ersten Erfahrungen mit Leim und können gar nicht aufhören, Leim aus der Tube tropfen zu lassen. Fasziniert sehen sie dem Leim zu, wie er sich auf der Unterlage ausbreitet und vergessen, dass sie ja eigentlich etwas auf den Leim 

Stuhl
legen und festkleben könnten. 
Andere sind von den vielen herrlichen Materialien wie Glitzersteinen, Pailletten, Muscheln, Knöpfen, Sand, gefärbten Reiskörnern, Bohnen, Linsen, Perlen, etc. so begeistert, dass sie ganz vergessen, vorher Leim aufzutragen.

Einige Kinder möchten gerne schnell fertig sein und nehmen die ganze Schachtel voll Pailletten und leeren sie einfach auf den Leim. 
Meistens geht es aber nicht lange und die Kinder haben den Dreh raus. Und schon können sie ihrer Fantasie und Kreativität freien Lauf lassen. Wenn wir den Kindern einfach Zeit und Material zur Verfügung stellen, entstehen oft sehr interessante Kreationen.
Fotoapparat

Bob
Haus
Seifenkiste
Besonders beliebt bei unseren jungen Kindern und Basteleinsteigern sind Playmais bzw. Fischertips, diese auf der Basis von Maisgrieß und Wasser hergestellten  und mit Lebensmittelfarbe eingefärbten „Korken“ sind ganz einfach zu handhaben. Sie lassen sich verformen, mit Wasser angefeuchtet kleben auf vielen verschiedenen Unterlagen und aufeinander und sind die Grundlage für erste Schritte im kreativen Gestalten. Anfangs setzten die Kinder viele Tips nebeneinander auf eine Unterlage, doch schon bald entdecken, sie dass sie auch wunderbar in die Höhe bauen können. 


Korb





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen